Nach dem Tragen: Gesichtsmaske waschen und desinfizieren

Maske reinigen + desinfizieren: 3 schnelle Tipps

-

Lesezeit: 2 Minuten

Wie im vergangenen Beitrag zum Thema „Gesichtsmaske richtig tragen“ erwähnt, enthält die Außenseite der gebrauchten Maske möglicherweise Viren. Den Stoff daher möglichst gar nicht anfassen – nur an den Bändern! Anschließend ist wieder Händewaschen angesagt.

1. TIPP: In die Waschmaschine damit

Nun zum Waschen: Die richtige Temperatur macht die Viren unschädlich. Wasche deine Gesichtsmaske daher mindestens bei 60, besser noch bei 95 °C in der Waschmaschine und nutze idealerweise Vollwaschmittel in Pulverform. Darin sind auf jeden Fall alle Stoffe enthalten, die die Außenhülle des Coronavirus zerstören. Nach der Wäsche solltest du die Maske vollständig trocknen lassen, bevor du sie wieder aufsetzt.

2. TIPP: Gesichtsmaske im Backofen desinfizieren

Wenn die Waschmaschine gerade besetzt ist, du deine Gesichtsmaske aber zeitnah desinfizieren möchtest, kannst du sie auch im Backofen bei 70 °C erhitzen.  Der Virologe Prof. Dr. Christian Drosten von der Charité Universitätsmedizin Berlin vermutet nämlich, dass das Coronavirus bei dieser Temperatur seine infektiösen Eigenschaften verliert, wie er in seinem NDR-Podcast erklärte. Heize den Ofen aber vor, lege gegebenenfalls mehrere Masken nicht übereinander und lass mindestens 30 Minuten Zeit vergehen.

3. TIPP: Das Bügeleisen zur Desinfektion deiner Maske

So ein Bügeleisen kann ganz schön heiß werden – das hilft bei der Desinfektion. Bearbeite den Stoff mehrere Minuten damit, aber achte darauf, dass die Hitze deine Maske nicht zerstört. An Stellen, bei denen der Maskenstoff umgeschlagen ist, musst du besonders gründlich vorgehen.

Fazit: Wenn alle mitmachen, schützen wir uns gegenseitig

Eine Gesichtsmaske ist natürlich kein Universal-Schutzschild. Deshalb sollten wir beim Tragen nicht nachlässig werden. Es gilt nach wie vor: Hände waschen und Abstand halten!

Wie an anderer Stelle schon gesagt, kommt beim Tragen der Gesichtsmaske in diesen Zeiten vor allem darauf an, andere Leute zu schützen. Was also, wenn so viele Menschen wie möglich Gesichtsmasken tragen? Richtig, dann schützen wir uns alle gegenseitig – trotz dieser Situation ist dies irgendwie ein schöner Gedanke, wie ich finde! Und je besser wir uns alle schützen, desto erreichen wir den Zustand, bei dem wir von einer Zeit nach Corona sprechen können!

Hast du deine Masken schon in Gebrauch oder auch mal die fairen Masken von Weitblick ausprobiert? Wie kommst du mit ihnen zurecht? Schreib’s uns gern in die Kommentare!

Dragan
Gelernter Koch, heute Texter, Content-Marketing-Fuzzi und Autor im WBLK-Blog. Über 10 Jahre in der Gastronomie gehen aber nicht spurlos an einem vorüber. Auch nicht beim Schreiben. Denn ein guter Text ist manchmal fast dasselbe, wie gutes Essen: Man kann noch so sehr abfeiern, was man da Tolles auf den Teller gezaubert hat – am Ende muss es vor allem den Leuten gefallen, die den Teller vor sich haben.
spot_img

Weitere Beiträge

Arbeitskleidung mit Firmenlogo

Wie sticht man aus der Masse der Werbung heraus und überzeugt den Kunden von seinem Unternehmen? In einem Unternehmen mit Mitarbeitern im Kundenkontakt ist...