So tough, wie du und dein Job

Welche Arbeitskleidung für’s Baugewerbe?

-

Lesezeit: 4 Minuten

Du arbeitest im Baugewerbe? Dann kennst du sicher auch die üblichen Klischees, welche die Leute einem immer wieder an den Kopf werfen: Derbe Typen, derbe Sprüche, Knochenjob, Maurerdekolleté und immer steht irgendwo ein Kasten Bier herum. Aber was ist wirklich dran?

Nun, das Baugewerbe ist heute schon mal keine reine Männerdomäne mehr. Auch, wenn der Frauenanteil noch gering ist, so steigt er doch von Jahr zu Jahr. Dass der Umgangston ein wenig rauer ist, okay – geschenkt. Erst recht, was Sprüche betrifft, wie: „Hol mal eine Tüte Siemens Lufthaken aus dem Lager“ oder „Bring mir mal die Ausgleichsgewichte für die Wasserwaage!“, mit denen man Azubis zu gerne veräppelt.

Aber was den Bierkasten betrifft: Den habe ich schon vor gut 20 Jahren in meiner Elektrikerlehre vergeblich gesucht. Ich denke, es gibt den ganzen Tag weit mehr Dinge zu erledigen, als pausenlos ein Pils zu zischen. Ganz abgesehen davon, dass es sich nicht besonders gut und sicher arbeiten lässt, wenn im Oberstübchen alle Lampen an sind.

Zwei Schritte mit – und vorausdenken, das ist im Baugewerbe essentiell

Knochenjob? Machen wir uns nix vor, die Arbeit auf dem Bau ist kein Kaninchenstreicheln. Aber das ist nur die halbe Wahrheit. Denn neben all der Schufterei ist das Baugewerbe vor allem eine Branche, in der man ohne Köpfchen und Fähigkeit, völlig aufgeschmissen ist.

Und wenn du dich wieder irgendwo auf Knien in die hinterste Ecke zwängst, an scharfen Kanten vorbeischrammst und in den unnatürlichsten Körperhaltungen arbeitest, ist ein Maurerdekolleté noch deine geringste Sorge. Stichwort Köpfchen: Du machst dir deine Arbeit ja nicht unnötig kompliziert und gefährlich, indem du in der falschen Arbeitskleidung oder gar in Freizeitklamotten am Ackern bist.

Und welche ist die richtige Arbeitskleidung für’s Baugewerbe? Ganz einfach: Die, die dem Baugewerbe wirklich gewachsen ist, weil man sie dafür entworfen hat. Workwear, die so tough ist, wie du und dein Job! Wenn du dich darin noch vernünftig bewegen kannst und dich deine Workwear außerdem von Kopf bis Fuß fantastisch aussehen lässt – perfekt!

Ich glaube, ich habe genau das, wonach du suchst. Bereit für ein bisschen Inspiration?

Alles fit untenrum? Arbeitshosen für jede Situation

Mycore One Arbeitshose

Nicht überladen, im Design eher zurückhaltend aber richtig widerstandsfähig, wenn die Umgebung hardcore ist – das ist die Mycore One Bundhose von Weitblick. Ihr Schnitt ist körpernah, aber sie macht jede deiner Bewegungen mit, ohne dass du was davon merkst. Ihr starkes Gewebe hält dir drinnen wie draußen Verletzungen vom Leib.

Wenn du es noch bequemer magst und einen schlichten wie robusten Begleiter brauchst, solltest du dir die Hero Flex Latzhose oder Bundhose mal anschauen.

Du brauchst eine Arbeitshose mit vielen Taschen, die richtig was aushält? Dann empfehl’ ich dir die Mycore Force Bundhose. Sie ist besonders strapazierfähig konstruiert, besitzt an den meisten beanspruchten Stellen allerhand Verstärkungen und Besatzteile und bietet dir viel Platz, in denen du deine Utensilien unterbringen kannst – natürlich auch für deinen Knieschutz. Tough und gleichzeitig echt schick, nicht wahr?

Ach ja: Wenn die Arbeitssituation es erlaubt und du bei glühender Hitze auf Beinfreiheit stehst, dann schnapp dir doch die Mycore Force Air Bermuda.

Und was ist mit Warnschutzhosen? Kein Problem, die findest du natürlich auch hier im Online-Shop. Zum Beispiel diese orangene Warnschutz-Latzhose mit royalblauen Applikationen.

Übrigens: Alle Bundhosen von Weitblick haben ein erhöhtes Bund-Rückenteil. Damit ist das gefürchtete Baustellen-Dekolleté nun wirklich passé.

Immer schön über der Gürtellinie – Arbeitsjacken, Arbeitswesten, Shirts & Co

Passend zu den Hosen und gerade im Sommer ist das leichte, gerade geschnittene Core-T-Shirt eine Wohltat. So ein gut verarbeitetes Workwear-Basic gehört einfach in jeden Kleiderschrank, wie ein kühles Bier zum Feierabend! Das gibt es auch in taillierter Schnittführung in der Variante als Damen-Shirt.

Eine Spur schicker kommt das Workwear-Poloshirt für Herren und für Damen daher. Das ist nicht nur super hochwertig verarbeitet und pflegeleicht, sondern auch schon vorbehandelt, damit es dir in der Waschmaschine bei höheren Temperaturen nicht einläuft. Steht dir perfekt! Oder bist du eher der Hemden-Typ? Dann wirst du das Mycore Force Arbeitshemd lieben!

Core Arbeitsweste für Damen in 3 verschiedenen Farben erhältlich

Zu kalt für’s Shirt, zu warm für eine Jacke? Dann nimm doch einfach was dazwischen, wie die Core Arbeitsweste. Die ist angenehm aber nicht zu dick gefüttert, robust verarbeitet und lässt sich wunderbar zu anderen Workwear-Teilen kombinieren.

Weiche Schale, weicher Kern – das ist die Hero Flex Softshelljacke. Die hält dich gerade in den Übergangszeiten schön warm, aber ohne dass du zu sehr ins Schwitzen kommst. Die Oberfläche ist wasserabweisend und mit diversen Verstärkungen so konzipiert, dass du sie auf der Baustelle nicht allzu sehr schonen musst.

Du willst die Jacken-Vollausstattung? Dann ist die Mycore Force Bundjacke der perfekte Kandidat. Etliche Taschen für Utensilien machen sie superpraktisch, die ergonomische Schnittführung gibt dir die Bewegungsfreiheit, die du bei der Arbeit brauchst und dem widerstandsfähigen Gewebe kann so schnell nichts anhaben, wenn du auf dem Bau voll in Aktion bist.

Und was, wenn’s richtig kalt wird? Auch dann musst du nicht auf eine strapazierfähige Jacke verzichten! Zieh dir einfach die Core Winterjacke über und du bist sowohl vor Kälte als auch vor einer ruppigen Arbeitsumgebung geschützt. Superbequem, kuschelig warm und dennoch ordentliche Workwear, in der du dich gut bewegen kannst – ein klasse Allrounder!

Realtalk: Mehr Arbeitskleidung für’s Geld bekommst du nirgendwo

Meine persönliche Meinung: Das beste an der Arbeitskleidung von Weitblick ist das Gesamtpaket, das du für dein Geld bekommst: Richtig gute, schicke und robust verarbeitete Workwear, die viele Jahre hält. Sie steht etliche Touren in der Industriewaschmaschine durch und behält dennoch ihre Form und ihr Aussehen.

In puncto Design musst du null Abstriche machen – und auch, wenn Geschmacksfragen eher subjektiv betrachtet werden können, sind wir uns sicher einig, dass sie obendrein noch richtig cool aussieht, oder? Und wie fändest du es, wenn ich dir sage, dass die Workwear auch noch aus hochwertigen Geweben mit Fairtrade-Anteil besteht und in europäischen Fertigungsstätten unter fairen, nachhaltigen Bedingungen gefertigt werden?

Gute Workwear kostet gutes Geld. Aber ganz ehrlich – ich wüsste nicht, wo du für diesen Preis bessere Workwear herbekommen könntest. Deshalb mache ich dir einen Vorschlag: Stöber einfach mal in Ruhe in der Rubrik Arbeitskleidung für das Baugewerbeim Weitblick-Onlineshop herum – das Sortiment und die Auswahl an Kollektionen und Farben ist angenehm groß. Du findest mit Sicherheit etwas, das zu dir und deinem Unternehmen passt!

Du hast verschiedene Formen der Personalisierung zur Auswahl: Hier siehst du die hochwertige Variante der Direkteinstickung

Wenn dir etwas gefällt, dann lass´ es dir einfach nach Hause schicken und probier’s an! Und wenn du möchtest, kannst du deine Arbeitskleidung auch gleich mit deinem Logo bedrucken oder besticken lassen! Klingt das gut für dich?

Dragan
Gelernter Koch, heute Texter, Content-Marketing-Fuzzi und Autor im WBLK-Blog. Über 10 Jahre in der Gastronomie gehen aber nicht spurlos an einem vorüber. Auch nicht beim Schreiben. Denn ein guter Text ist manchmal fast dasselbe, wie gutes Essen: Man kann noch so sehr abfeiern, was man da Tolles auf den Teller gezaubert hat – am Ende muss es vor allem den Leuten gefallen, die den Teller vor sich haben.
spot_img

Weitere Beiträge

Erst wenn’s deins ist, wird’s besonders

Gehen wir mal ganz ganz weit zurück in die Zeit, in der du vielleicht gerade mal einen Meter und ‘nen Butterkeks groß warst und...